Startseite
News
FORUM
Links

Mutant Chronicles RPG
Intro
Bauhaus
Capitol
Cybertronic
Imperial
Mishima
Bruderschaft
Kartell
Dunkle Legion

Geschichten
Film
Infotainment
Download

Warzone
Intro
Regeln
Berichte
Gallerie

Mutant Chronicles Collectible Miniature Game
Übersicht
Fraktionen

Mutant Chronicles Board Games
Fury of the Clansmen
Blood Berets
Siege of the Citadel

Die Freiheit ist ein Luxus, den sich nicht jedermann gestatten kann.
Otto von Bismarck, Gründer u. 1.Kanzler dt. Reiches (1815 - 1898)


  • Adel durch militärische Leistung (Schwertadel)
  • Adel durch wirtschaftliche Überlegenheit (Besitzadel)
  • Adel verliehen für besondere Leistungen um den Konzern (Dienst- oder Amtsadel)
  • Basisstreitkräfte:
    • Ducal Miliz:
      Die Ducal Milizen bilden das Grundgerüst der Bauhaus Streitkräfte zur Verteidigung ihrer Territorien. Mit Pickelhauben, Gasmasken und einem einfachen Kampfanzug ausgestattet sind sie lediglich leicht gepanzert und ihr bester Schutz ist es sich aus der Schusslinie zu halten. Auch wenn sie nur die Basistruppen des Konzerns sind, verfügen sie doch über ein beachtliches Arsenal an Waffen und aufgrund der militaristischen Kultur von Bauhaus besitzt selbst der frischeste Rekrut ein solides Wissen über das Kriegshandwerk. Der erste Schritt zu einer Karriere in einer der Armeen der vier Kurfürsten beginnt normalerweise mit einer Dienstzeit in einer der Garnisonen der Ducal Miliz.

    • Hussaren:
      Die Hussaren sind das Herz und die Seele der Bauhausianischen Kriegsmaschine. Sie tragen Kompositrüstungen, welche den Torso sowie die Arme und Beine schützen und die oft in verschiedenen Tarnmustern bemalt sind, sowie die für die Infanterie von Bauhaus charakteristische Pickelhaube mit aufklappbarem Visier. Die Hussaren sind sehr gut ausgerüstet und hervorragend ausgebildet. Den Ruf, die beste Armee des Sonnensystems zu haben, verdankt Bauhaus vor allem seinen Hussaren, welche nicht selten sogar für die Elite-Einheiten der anderen Konzerne ein ebenbürtiger Gegner sind.

  • Schwerpunkt Streitkräfte:
    • Dragoner:
      Sie sind die Infanterie der Schwerpunkt-Streitkräfte und die Sturmtruppen von Bauhaus. Als Kern der Panzertruppen von Bauhaus ist ihre Ausrüstung und Ausbildung die bestmögliche und sie kämpfen mit unerschütterlicher Moral. Ursprünglichen waren ihre Taktiken und ihre Gliederung auf den Kampf im offenen Gelände ausgerichtet, jedoch haben sie sich schnell an die neuen Gegebenheiten im jetzigen Hauptkampfgebiet, dem Dschungel der Venus, angepasst. Einen besonderen Status selbst unter ihresgleichen haben die Dragoner Einheiten des Adelshauses Romanov mit ihren Wolfskopf-Wappenhelmen; diese Einheiten bilden eine Elite innerhalb einer Elite.

    • Jäger:
      Diese Spezialisten für Hinterhalts- und Infiltrationstaktiken sind auch darin Experten mit den schwierigsten Geländeverhältnissen fertig zu werden. Sie sind in der Lage sich sehr nah an feindliche Truppen heran zu bewegen und in deren Front einzusickern, ohne daß ihre Präsenz überhaupt wahrgenommen wird. Aufgrund ihrer Aufgaben tragen die Jäger nur leichte Rüstungen um eine erhöhte Beweglichkeit zu garantieren. Jeder Jäger trägt außerdem ein Abschussgerät für Kletterhaken bei sich, was es den Jäger Einheiten ermöglicht selbst steilste Klippen zu erklimmen, wodurch sie auf Erhöhungen eingegrabene Artilleriestellungen ebenso ausheben wie feindliche Truppen aus unerwarteten Richtungen angreifen können.

    • Panzer & Flugzeuge: in diversen Formen wie z.B. 
      • GT Offroad:
        Der GT Offroad ist eine militarisierte, bewaffnete Version eines gepanzerten zivilen Fahrzeugs der Fieldhausen Motorenwerke. Er wird vor allem als Aufklärungsfahrzeug bei den Dragoner-Divisionen, aber auch für den Transport von Offizieren oder als Begleitfahrzeug eingesetzt. Der Offroad ist ein sehr robustes, geländegängiges Fahrzeug, das auch schwieriges Terrain gut meistert und für ein gepanzertes Fahrzeug sehr schnell ist. Bewaffnet ist der GT mit einem MG-80, welches vom Beifahrer bedient wird.

      • Vulkan Battlesuits
        Sie sind schwer gepanzerte, schlagkräftige Waffensysteme, welche von einem einzelnen Soldaten über ein komplexes System von Druckventilen und Servomotoren gesteuert werden. Mit einer hydraulischen Power Fist, einer Vulkan Kanone und Raketen bewaffnet ist der Soldat nun praktisch eine mobile Waffenplattform, die keine Konfrontation zu scheuen braucht, und es selbst mit den größten Monstern der dunklen Legion im Nahkampf aufnehmen kann. Die Soldaten, welche die Vulkan Battlesuits steuern, sind bewährte Veteranen aus anderen Einheiten, die sich ausschliesslich freiwillig zu dieser Einheit gemeldet haben. Ein Nachteil der Vulkan Battlesuits ist, daß sie feindliches Feuer auf sich ziehen wie ein Magnet Metallspäne, was zur Folge hat, daß der Dienst in einer Vulkan Battlesuit-Einheit nicht selten aufregend, aber auch kurz ist.

      • Bauhaus Grizzly
        Auch tausende von Jahren, nachdem die ersten stählernen Ungetüme über die zerbombten Trichterlandschaften des ersten Weltkriegs rollten, ist der Panzer von den Schlachtfeldern nicht wegzudenken. Und wenn man diese Tage über große Panzer spricht, kommt man um den Grizzly nicht herum. Dieses Monster von der Größe eines kleinen Gebäudes und mit einer Besatzung von 24 Mann (darunter ein Koch und eine Ordonanz) ist auf dem Schlachtfeld so etwas wie die Mutter aller Panzer. Unaufhaltsam bahnt er sich seinen Weg durch den Urwald der Venus und kann dabei selbst starkem Beschuss widerstehen. Mit seiner schweren wie vielseitigen Bewaffnung, bestehend aus zwei Mörsern, einer Panzerabwehr-Kanone, zwei leichten Kanonen und einer Vielzahl von Waffen zur Infanteriebekämpfung und Flugabwehr ist er eigentlich eher ein rollender Bunker als ein Kampfpanzer.

      • Klein Helitek Dragonfly
        Die Hauptaufgabe des Dragonfly besteht hauptsächlich darin die Luftlandetruppen von Bauhaus im Kampfgebiet abzusetzen und diese dann zu unterstüzen. Für diese Aufgabe trägt er eine Vielzahl an Waffen wie etwa Autokanonen und Raketen. Er ist schwer gepanzert und kann bis zu zwanzig Soldaten in voller Kampfmontur mit Ausrüstung transportieren. Charakteristisch für ihn sind außerdem die beiden Ausbeulungen des Cockpits zu beiden Seiten, die ihn wie ein großes Insekt aussehen lassen.

  • Spezialstreitkräfte:
    • Venusian Rangers:
      Möglicherweise die berühmteste Spezialeinheit von Bauhaus. Anfänglich waren sie nur im Dschungel der Venus im Einsatz, doch hat sich ihr Aufgabengebiet inzwischen über alle Planeten unseres Sonnensystems verteilt. Dementsprechend werden sie nicht nur auf alle möglichen Umwelteinflüsse gedrillt, außerdem tragen sie auch noch die berüchtigste und vielleicht gefürchtetste Uniform aller Konzerne: die Hochleistungsrüstung von Bauhaus mit dem allseits bekannten Schädelhelm. Während die meisten Venus Ranger die Rüstung in der passenden Tarnfarbe tragen, gibt es viele unter ihnen, die die Rüstung in ihrem Fabriksanstrich in „Knochenweiss“ lassen – sei es aus Tradition, aus bauhausianischem Stolz oder schlicht und einfach weil sich ihr Einsatzgebiet auf den schneebedeckten Polen der Venus befindet.

    • Blitzers

    • Die Blitzer Einheiten genießen in der Regel einen Ruf als furchtlose, todesmutige Fallschirmjäger und Sprengstoffspezialisten. In leichten Rüstungen mit vergitterten Visieren lassen sie sich per Fallschirm über dem Schlachtfeld absetzen, rennen dann zu den feindlichen Panzern und schalten diese mit Sprengladungen und Haftminen aus. Sie sind aber nicht nur auf das Zerstören feindlicher Fahrzeuge trainiert, sondern auch darauf sich selbst zu den am schwersten bewachten Gebäuden und Festungen als Sprengkommandos Zutritt zu verschaffen. Außerdem arbeiten sie auch als hoch mobiles Bombenräumkommando. Das Abzeichen ihrer Einheit ist eine Grenadiergranate mit brennender Lunte.

    • Etoiles Mortant:
      Die Etoiles Mortant (die „sterbenden Sterne“) ist eine Spezialeinheit, die ursprünglich dazu gebildet wurde um Kommandounternehmen gegen die Dunkle Legion durchzuführen. Die Etoiles Mortant bestehen ausschließlich aus Frauen, und die berühmteste unter ihnen ist Valerie Duval, eine der bekanntesten Doomtrooper von Bauhaus. Prinzipiell spezialisiert sich diese Einheit auf den Nahkampf (gefürchtet ist die berüchtigte Punisher-Kombo – das Kurzschwert mit der dazu passenden schweren Pistole), aber ebenso gibt es Scharfschützen in ihren Reihen. Das besondere an den Etoiles Mortant ist außerdem, dass sie in geringem Maße in den „Künsten“ durch die Bruderschaft ausgebildet werden, damit sie noch effektiver gegen die Dunkle Legion vorgehen können.

Weiteren Inhalt gibt es in Kürze.

Alle Rechte an Warzone und Mutant Chronicles liegen bei Paradox.
Die Rechte aller anderen Produkte liegen bei den jeweiligen Herstellern.
Dies ist KEINE offizielle Seite.
Die Rechte für die einzelnen Artikel und Bilder liegen bei den jeweiligen Autoren.
Außerdem gilt der Haftungsausschluss.
Sollte irgendetwas unberücksichtigt sein (z.B. Urheberrechte oder geschützte Begriffe), bitte ich um eine E-Mail.